background image

H A N D B U C H   D E S   B E W U S S T WA N D E R N S   O N L I N E

Bewusstsein auch tatsächlich und wirksam existiert. Du nimmst wahr, dass 
du mit der Vielfalt in jedem Alltagsmoment tief, existenziell und wirksam 
verbunden, verschmolzen und vereint bist. 

Prinz: Es ist nun mein Erfolg, meine Erfahrung und meine Lebensfreude,  

dass ich es geschafft habe, die Trennung zwischen Außen- und 

Innenleben bewusst im Alltagsmoment rational-folgerichtig und 

emotional-assoziativ und ganzheitlich-frei denkend zu überwinden. 

König lehnt sich zurück und sinniert: Vielleicht hat es ja auch »dein 

Bewusstsein der inneren Nervenzellenvielfalt« durch seine freiwillige und 

bewusste  Rückkoppel- und Aussöhnarbeit & »das eine, grosse  

Bewusstsein der äußeren Wirkungsvielfalt« mittels vieler sinnvoller 

Zufälle geschafft!

Prinz: Was geschafft?

König: Sie haben es beide geschafft wieder ein wenig mehr 

selbstbewusster und vielfältiger zu werden und zu sein!

Prinz: Ja natürlich und bilden nun eine kooperative, freiwillige, bewusste 

Gemeinschaft im Alltagsmoment. Und jeder hat etwas davon!

König: Ein schöner folgerichtig-rationaler Gedanke oder? Hier an 

dieser Stelle noch ein überdenkenswerter folgerichtig-rationaler 

Gedanke: Denke an dein Nervensystem mit seinen Milliarden von  

neuronalen Wirkeinheiten und Verbindungen. Nach dem 

Entstehungsprinzip (siehe erstes Buch) hat diese Wirkeinheit auf der  

Grundlage seiner Verbindlichkeit die Fähigkeit bewusst zu sein.

Prinz: nickt... 

König weiter: Denke nun an die Milliarden von wirkungsvollen und 

veränderlichen Verbindlichkeiten in und zwischen den kleinen und 

größeren Wirkeinheiten unserer Umgebung. Vom Atom bis zur Galaxie ist 

das Universum eine einzige wirkungsvolle Verbindlichkeit mit kleinen  

und großen und gewaltigen Rückkopplungskreisläufen in und zwischen  

den Teilsystemen...

Prinz des Königs Gedankengang weitergehend: ...und nach dem  

Entstehungsprinzip müssen wir zumindest die Möglichkeit in unserer  

Umweltbetrachtung offen lassen, dass in der äußeren Vielfalt und jenseits 

der Mitmenschen durchaus Bewusstsein im Alltagmoment vorhanden sein 

könnte. 

König: Wir sind nur ein bewusster Tropfen in diesem Wirkungsmeer, ein 

wundervoller Spross im wundervollen Teig der Vielfalt.

Prinz: Ja, es ist schon fast vermessen diesen Gedanken einfach so ab zu 

tun.

W W W. B E W U S S T WA N D E R N . O R G       5 3 3

10

20

30

40