background image

H A N D B U C H   D E S   B E W U S S T WA N D E R N S   O N L I N E

Rückkoppel- und Aussöhnübung 10

Die MW-Umschaltarbeit

Erinnere   dich  an   die   physiologischen  Grundlagen  der   Reizleitung  und 
Verarbeitung  oder  lies   hierzu  ein  Fachbuch  über   die Arbeitsweise  von 
Nervenzellen.  Es   gibt  neben  den  folgerichtig-rationalen  und  emotional-
assoziativen Gedanken  die  dir  bewusst  werden  können  auch  sehr  viele 
Nervensystemaktivitäten, die einfach unbewusst ablaufen. So könnte man 
z.B. einen Reflex als sehr kurzen, unterbewussten, rational-folgerichtigen 
Gedanken bezeichnen. Doch betrachten wir unsere Funktionsebenen des 
Nervensystems im „Bewusstseinsmodus“ und rufen uns noch einmal die 
beiden Arten von Gedanken ins Bewusstsein.
Aktivieren Umweltreize, Biomoleküle oder Körperbewegungen, oder deine 
Vorstellungskraft   eine   oder   mehrere   deiner   neuronalen   Wirkeinheiten, 
welche   dann   besonders   aktiv   werden   und   dabei   synaptisch-seriell 
miteinander in Verbindung stehen, dann können dir folgerichtig-rationale 
Gedanken entstehen.
Aktivieren   Umweltreize,   Biomoleküle,   Körperbewegungen   oder   deine 
Vorstellungskraft deine neuronalen Wirkeinheiten, welche dann besonders 
aktiv   werden  und  dabei   synaptisch-parallel   miteinander   in   Verbindung 
stehen können, dann entstehen dir emotional-assoziative Gedanken. 

Besonders aktiv werden heißt dabei, dass an den Nervenzellen elektrische 
Aktionspotentiale   messbar   werden   und   es   zur   Reizweiterleitung   und 
Übertragung   mittels   ausgeschütteter   Neurotransmitter   über   den 
synaptischen   Spalt   hinaus   und   damit   zur   nächsten   Nervenzelle   (bzw. 
neuronalen Wirkeinheit) kommt.

Im Alltag beim (Ver)Suche und Kennenlernen, beim Einl(i)eben und Üben, 
bei der bewussten Rückkopplung und Aussöhnung bzw. bei der bewussten 
Verarbeitung   von  Nervensystemaktivitäten   stehen   dir   also   als   Mensch 
zunächst zwei Funktionsebenen zur Verfügung. Wie beim Radfahren stehen 
dir   in   der   Ausbildungspraxis   also   zwei   bewusst   einsetzbare   »Denk-, 
Erlebnis-,   Vorstellungs-   bzw.   Rückkopplungs-   und  Aussöhnungsgänge« 
(Zweigangschaltung) zur Verfügung.
1. Gang –  das folgerichtig-rationale Denken/ bewusste RW-Arbeit  = 
langsam Fahren bzw. wenig Vielfalt auf sich wirken lassen bzw. Vielfalt 

B E W U S S T WA N D E R N . O R G       5 0 4

10

20

30