background image

H A N D B U C H   D E S   B E W U S S T WA N D E R N S   O N L I N E

dem  Methode-ES-Bewusstwanderzyklus   und   auch   mit   Hilfe   der   RW-
Frage-Antwortspiele, kann sich ein Arbeits- und Lebensprinzip im Laufe 
des Alltags herauskristallisieren. 
Diese Arbeits- und Lebensprinzip kann dir für das Einl(i)eben in einen 
möglichst   einfachen   Ausbildungsalltag   behilflich   sein.   Versuchst   du, 
verspielt aber aufmerksam, das Wesen des Wüstenstils – die Einfachheit – 
in unserer heutigen Zeit bzw. im Alltag umzusetzen, findest du dich nach 
einiger Zeit der bewussten Suche in Lebensumständen wieder, die dir auch 
neue   Erlebniswelten   eröffnen   können,   von   denen   du   selbst   in   deinen 
Träumen  noch  nicht  genossen  haben  dürftest.   Die   Genussdrogenschule 
(siehe erstes Buch) empfiehl dir dieses Prinzip in der Ausbildungspraxis 
anzuwenden. Es garantiert, dass du dich zügig und im ganzheitlichen Sinne 
in deine Alltagsumgebung einlebst.
Die Arbeits- und Lebenseinstellung »Hilf« ermöglicht dir ein weitgehend 
ehrliches, wirkungsbezogenes Arbeits- und Ausbildungsleben von Moment 
zu Moment, ein möglichst hohes Maß an Unabhängigkeit und Freiheit und 
lässt dir viel Zeit für die Ausbildung einer ganzheitlich-freien Vorstellungs- 
und Erlebniswelt. Es macht dir wesentliche Aspekte der Ausbildung schnell 
und zuverlässig... fast von allein im Alltag deutlich.
Du   solltest   dich   also   bei   der   Wahl,   wie   du   dein   Ausbildungsleben 
unterhältst und organisierst, an erster Stelle an deinem Gespür von Freiheit 
orientieren und nicht an deiner Sorge um dein finanzielles Kapital. Richte, 
wenn nötig, deine ganze Lebensführung nach dieser Freiheit im Moment 
aus – umso kürzer wird deine Ausbildungswanderung zum ganzheitlich-
freien Denken und Erleben. Schulden solltest du im Sinne der Ausbildung 
vermeiden. Mit einem gut ausgebildeten Nervensystem wird dir später die 
Grundversorgung viel leichter fallen und du kannst besser das Wesentliche 
vom Unwesentlichen trennen.

Die Arbeits- und Lebenseinstellung »Hilf« ist in ihrer Grundidee nicht neu 
und  hat   eine  lange  Tradition.   Interessanter  Weise   kannst  du  es   in  der 
Rückkoppel-Aussöhnpraxis   mit   dem   Methode-ES-Bewusstwanderzyklus 
wieder entdecken. Es setzt dir nebenbei vielleicht neue Maßstäbe in der 
Einstellung zur Arbeit, im Sinnvollen Umgang mit Arbeit und teilweise 
auch   in   die   Effektivität   und   Qualität   der   Arbeit.   Die   Arbeits-   und 
Lebenseinstellung »Hilf« hat viele positive und nützliche Nebeneffekte im 
Sinne der Ausbildung und einen wesentlichen Nachteil.

Der Nachteil: Wenn du nicht aufmerksam bist, dann nutzen dich weniger 
bewusste Mitmenschen einfach aus.

B E W U S S T WA N D E R N . O R G       4 5 4

10

20

30

40