background image

H A N D B U C H   D E S   B E W U S S T WA N D E R N S   O N L I N E

bildende Kunst. 
Bewusst   ganzheitlicher   hervorgebrachte   Werke   können  die   Eigenschaft 
haben, dass sich ihre wesentlichen Informationen erst viele Jahre, nachdem 
sie hervorgetan wurden, für den/die Beobachter erschließen oder /und für 
jeden Betrachter individuell. Geduld...

RW-Frage: Was passiert, wenn ich mich mit einer Wirkeinheit bzw. der 
Vielfalt ganzheitlicher verbinde, verschmelze, mich vereine?
RW-Antwort:  Nun  ich  könnte  ganz  nüchtern  sagen:  Die  Steuerung  der 
RW-, EW- und MW-Arbeit wird mir und von mir aus immer stärker auch 
uns  überlassen.   In   dem   ich   diesen   ganzheitlich-freien   »Uns-Zustand« 
bewusst   durch   das   unmittelbare,   tatsächliche   Rückkoppeln-Aussöhnen 
meiner   frei   aufkommenden  Gedanken   herbeiführe   und   aufrechterhalte, 
werde   ich   einer   dritten   Arbeits-   und   Umschaltmöglichkeit   meines 
Metawerkzeugs bewusst. In diesem Moment wird das  ich zum wir  und 
eine Trennung zwischen Wirkeinheit bzw. Umgebungsvielfalt und dem Ich 
wird nicht mehr sinnvoll. Das ganzheitlich-freie Denken wird uns in seiner 
ganzen Wirksamkeit, welche uns nun innewohnt, deutlich bewusst. Wir 
führen oder folgen nicht mehr einander. Wir wirken frei, in einer neuen Art 
und Weise zusammen. Ich vermute auch direkt über elektromagnetische 
Wellen bzw. Felder. Bewusst-Sein bekommt einen neuen Aspekt! 
Das   »Über-Sicht-Hinauswachsen«,   das   »Sich-vereinen-mit-der-Vielfalt« 
bedarf eines gemeinsamen Zieles, eines »gemeinsamen Wollens«. Es reicht 
hierfür   die   unmittelbaren,   rational-folgerichtigen   und   emotional-
assoziativen Gedanken rückzukoppeln und auszusöhnen!
Oder   von  Wirkeinheit   zu   Wirkeinheit:   Wir   können  selbst   über   unsere 
rational-folgerichtige   und   emotional-assoziative   Vorstellungs-,   Erlebnis- 
und Kooperationswelt hinauswachsen und uns in einer ganzheitlich-freien 
Vorstellungs- und Erlebniswelt finden, in dem wir uns – durch tatsächliche 
Rückkoppelung  und Aussöhnung  unserer   momentanen Aktivitäten  (bzw. 
Veränderungen)   –   materiell/   energetisch/   funktionell   verbinden, 
verschmelzen, vereinen.

Was   aus   dieser   Verbindung,   Verschmelzung,   Vereinigung   alles   Neues 
entsteht, dass darf, kann und braucht aus praktischen Gründen nicht Thema 
dieses   Buches  zu   sein  und  bietet   keinen  Grund,  um  dich  als   Mensch 
während  der Ausbildung  zu  beunruhigen  (siehe  auch  Entstehungs-  und 
Verbindungsprinzip im ersten Buch). Du darfst und musst das ganzheitlich-
freie Denken selbst erleben und praktizieren.

RW-Frage: Warum überhaupt diese bewussten RW-Frage-Antwortspiele im 

B E W U S S T WA N D E R N . O R G       4 5 2

10

20

30

40