background image

H A N D B U C H   D E S   B E W U S S T WA N D E R N S   O N L I N E

Schritt   1   –   Weiterwandern:   Wir   (dein   Bewusstsein   und   deine 
Körpereinheit) wandern aufmerksam aber gemütlich und mit wachen 
Sinnen durch unsere innere Erlebnis- & Vorstellungswelt bzw. äußere 
Umgebung.

Schritt 2 – Rückkoppeln: Wir achten dabei auf die eigenen rational-
folgerichtigen

 

bzw.

 

emotional-assoziativen

 

Gedanken 

(Hinweisgedanken),   die   uns   automatisch   bei   dieser   bewussten 
»Besichtigung der Vielfalt und Veränderung« aufkommen.
Wir freuen uns grundsätzlich über den ersten bewusst »geangelten« bzw. 
rückgekoppelten Gedanken.
Ist der Gedanke besonders bedeutsam für unser momentanes Lebensziel? 
Dazu müssen wir den Gedanken mit Hilfe der bewussten MT-Arbeit mit 
anderen  Gedanken  verbinden  und  ihn  so  aus  sich  herausführen  und  so 
erkennen weshalb/warum/worin die besondere Bedeutung besteht.

Schritt 3: Aussöhnen, Tun: Danach meditieren, tun bzw. handeln wir 
so lange, bis die besondere Bedeutung ausgesöhnt ist und nicht mehr 
als   rational-folgerichtiger   bzw.   emotional-assoziativer   Gedanke 
besonders   beschäftigt   oder   nicht   mehr   besonders   auf   sich 
aufmerksam macht und somit im Moment wirksam ausgesöhnt ist. 
Wir   können   auch   den   SMH-Aussöhnungszyklus   anwenden   (siehe 
Schule der Aussöhnung, zweites Buch). Dieser sollte uns schon aus 
unserem zweiten Ausbildungsabschnitt bekannt und »geläufig« sein.

Schritt   4   (Ergänzungsschritt):  Nun  danken  wir   der Wirkeinheit  oder 
unserer Umgebung, aber auch unserem Nervensystem, für den besonderen 
rational-folgerichtigen bzw. emotional-assoziativen Hinweisgedanken und 
freuen   uns   über   unsere   erfolgreiche   bewusste   Rückkopplung   & 
Aussöhnung.
Dabei erinnern wir uns, dass das Umgebungssystem bzw. die Wirkeinheit 
und   unsere   Körpereinheit   gleichermaßen   für   die   Entstehung   des 
Hinweisgedankens von Nöten waren und sind, erinnern uns, dass in der 
Verbindung   beider   Wirkeinheiten   (Körpereinheit   und   Umgebung)   der 
besondere   Hinweisgedanke   aufkam,   welcher   uns   geholfen   hat,   unsere 
Verbindungen und Beziehungen mit  unserer Umgebung  bzw.  uns selbst 
tatsächlich auszusöhnen.
Nicht unbedingt bei jeder Rückkopplung ist dieser kleine »urreligiöse Akt« 
und Ergänzungsschritt sinnvoll, aber vielleicht ab und zu. Dieser bewusste 
Schritt erhält uns die »Freude am und im bewusst(en) Sein«.

W W W. B E W U S S T WA N D E R N . O R G       3 7 5

10

20

30

40