background image

H A N D B U C H   D E S   B E W U S S T WA N D E R N S   O N L I N E

einzusetzen,   wirst   du   dich   noch   besser   und   ganzheitlich-freier   dem 
Lebensmoment   bzw.   deiner   nächsten   Erlebniswanderungen   widmen 
können. 
Beherrschst du das kleine Einmaleins der Aussöhnung, kannst du mit den 
großen und kleinen Erlebnissen, Problemen und Konflikten, folgerichtig-
rationalen Gedanken(gängen) und emotional-assoziativen   Gedanken der 
Vergangenheit und Zukunft weitgehend aufräumen und dich nach und nach 
mit   fixierenden   rational-folgerichtigen   Gedanken   und   emotional-
assoziativen Gedanken der Sorge, dem schlechten Gewissen, der Schuld, 
der  Angst   und   dem  Zweifel   aussöhnen.   Du   wirst   über   die   bewusste 
Aussöhnarbeit   immer  sicherer   werden,  dich  besser   kennenlernen.  Dein 
Denken  wird nach einigen Jahren kräftiger, zweifelsfreier, wirkungsvoller. 
Du wirst so den Lebensmoment mit deinem nun freieren Nervensystem neu 
für dich entdecken, denn du bist dann geübt im bewussten Aussöhnen. Die 
bewussten Einsätze deiner drei geistigen Werkzeuge werden dich über die 
Jahre zu einem Meister der eigenen bewussten Aussöhnung machen. Du 
kannst dich also schon bald, mit etwas Aussöhnroutine, noch freier und 
liebevoller   dem   Moment   widmen   und   noch   ungestörter   auf 
Entdeckungsreise im Alltagsmoment gehen. 

Im Sinne der »klassischen Erlebniswanderung« (siehe unten, zweites Buch) 
wird   dir   die   Schule   der   Aussöhnung   bei   den   Durchführungsschritten 
»Saubermachen« und »Wanderpause« besonders hilfreich sein können. 
Im   dritten   Ausbildungsabschnitt   (siehe   unten,   drittes   Buch)   wird   die 
»Schule der Rückkopplung« die »Schule der Aussöhnung« ergänzen. 
Im Sinne der Ausbildung solltest du rational-folgerichtige Gedankengänge, 
emotional-assoziative Gedanken, Erlebnisse, Probleme weniger ignorieren, 
als   vielmehr   geschmeidig   aus-schlafen,   überdenken,   mit   anderen 
Erfahrungen  positiv  oder  stimmig  verbinden  oder  anderen  Erfahrungen 
gegenüberstellen, verarbeiten, aus-handeln, zum persönlichen Genuss- und 
Erkenntnisgewinn   nutzen,   bestenfalls   in   dein   praktisches   Handeln 
einfließen lassen bzw. daraus lernen. Die bewusste Aussöhnarbeit führt zu 
einem   aktiven,   bewussten   und   selbstständigen   Weiterwandern,   sie   ist 
zusammen mit  der  Rückkoppelarbeit  (siehe  drittes  Buch)  das  Herz  des 
Bewusstwanderns. 
Vergisst  du  die bewusste Aussöhnarbeit, vergisst du  auf  deine rational-
folgerichtigen   Gedankengänge   und   emotional-assoziativen   Gedanken, 
Probleme, Erfahrungen und Erkenntnisse zu achten, wird sich wenig in 
deinem Sinne ändern. Du wirst jeden Tag aufs Neue aufwachen, um immer 
wieder auf die gleichen verdrießlichen, störenden, nervenden Probleme und 
Gedankengänge und Emotionen zu stoßen, die du im Schlaf bzw. die dein 

B E W U S S T WA N D E R N . O R G       2 6 0

10

20

30

40