background image

H A N D B U C H   D E S   B E W U S S T WA N D E R N S   O N L I N E

Die kleine Ausrüstungsschule

Diese   kleine   Ausrüstungsschule   kann   dir   helfen,   grobe 
Ausrüstungsprobleme während der Ausbildungswanderung zu lösen. Sie ist 
relativ   einfach   abgehandelt.   Das   Handbuch  der   Survivaltechniken  von 
Beck (im Internet suchen und bestellen) gibt dir einen guten Überblick und 
sehr viele nützliche Einzelheiten und Tipps mit auf den Ausbildungsweg. 
Alle   Wirkeinheiten,   die   dir   helfen   können   bestehende   wirkungsvolle 
Verbindungen   zu   verändern   bzw.   zu   lösen   oder   neue   wirkungsvolle 
Verbindungen herzustellen, werden Ausrüstung genannt. Demnach haben 
alle   Wirkeinheiten   die   du   dir   vorstellen   kannst   nicht   nur 
Genussdrogencharakter (siehe oben), sondern auch Ausrüstungscharakter. 
Vom   Zahnstocher   bis   zur   Raumstadion,   vom   Bauplan   über   die 
Evolutionstheorie   bis   hin   zum   Kruzifix,   alles   ist   in   diesem   Sinne 
Ausrüstung. Das Ausrüstungstopteil ist dein Nervensystem! Denn erst mit 
ihm   kannst   du   die   anderen   Ausrüstungsteile   und   den   Rest   deiner 
Körpereinheit überhaupt nutzbar machen. RW, EW und MW – und das 
Wissen um Rückkopplung und Aussöhnung eröffnet ganze Räume voll mit 
kleinen und großen Wunderdingen.
Die ganzen Fragen zur Ausrüstung lassen sich vereinfachen und in die 
Praxis tragen und besser verstehen, wenn du dir deine Umgebung als einen 
riesigen  dunklen  Optionsraum  vorstellst.   Es   ist   geradezu  ein  Netz   von 
Wahlmöglichkeiten, das sich in jeder Sekunde vor dir ausbreitet. Das Spiel 
in der kleinen Ausrüstungsschule heißt: Entdecke die Möglichkeiten. 
Als Säugling war der Optionsraum sehr begrenzt und du wusstest weder 
wo du warst, noch dass es um dich herum enorm viele Möglichkeiten gibt, 
die   du   heute   zum   Teil   kennst.   Wenn   du   etwas   Neues   (ver)suchst, 
ausprobierst,   erlebst,   und   kennenlernst   befreist   du   dich   aus   deinem 
gewohnten Optionsraum. 
Das   Erlebte   erhellt,   du   kannst   ein   neues   Stück   vom   großen   Leben 
wahrnehmen und wenn nötig nutzen. 
Jede ausgelebte Wahlmöglichkeit bringt dich dabei in einen grundsätzlich 
ähnlich   funktionierenden,   aber   doch   neuen   Optionsraum   mit   neuen 
Möglichkeiten. Du siehst vielleicht auch hier wieder, dass Verbindungs- 
und Entstehungsprinzip gelten. 
Während du so von Option zu Option, von Optionsraum zu Optionsraum 
wanderst, also in dem riesigen Optionsnetz deiner Umgebung herumläufst, 
so wie ein Computermännchen mit Taschenlampe in einem Spiel, findest du 
immer mehr über dieses Netz und diese Welt der Möglichkeiten heraus. Es 

B E W U S S T WA N D E R N . O R G       2 4 6

10

20

30