background image

H A N D B U C H   D E S   B E W U S S T WA N D E R N S   O N L I N E

Einige Male wirst du ohnehin zurückgehen müssen, um zu finden, was du 
für einen weiteren sicheren Weg, für deine weitere Ausbildung benötigst. 
Du wirst Weisheiten, Traditionen, Religionen, Vorstellungswelten auf deine 
Weise entdecken und dich an ihnen ehrlich erfreuen können, Vorstellungs- 
und Erlebniswelten, die du einst vielleicht belächelt hast oder unsinnig und 
ohne Lebensbezug fandest. 
Du wirst sie gleichberechtigt neben all die Vielfalt, dein Wissen, deinem 
Glauben und deine praktische Erfahrung mit deinem Nervensystem und 
anderen Wirkeinheiten stellen. Deinen individuellen Ausbildungsweg wirst 
du gehen und vielleicht gleichzeitig diesen Ausbildungsweg beschreiten. 
Ein Weg der heute noch ungewöhnlich und selten in unserer Gesellschaft ist 
und nur bewusst und individuell zu meistern ist. Du erahnst dann deine 
Möglichkeiten und du wirst dich mit Grenzen aussöhnen müssen, die für 
dich keine mehr sind, aber für andere folgerichtig-rational und emotional-
assoziativ   unvorstellbar,   unüberschaubar   und   unkalkulierbar   scheinen, 
ihnen   sogar   Existenzangst   machen   können!   Du   wirst   »die   selbstlose 
Entschuldigung für deine Mitmenschen« finden und begreifen, dass es um 
die   zwischenmenschliche   Entschuldigung   geht   und   nicht   um   die 
Entschuldigung   des   Schuldigen   (für   die   unbewussten,   negativen 
menschlichen   Emotionen   dir   gegenüber?)!   Dich   wegen   deines   neuen, 
friedlichen  Bewusstseins   ehrlich  zu   entschuldigen,  dass   wirst   du  unter 
Umständen   lernen   müssen.   Jeder   Bewusstwanderer   wird   dies   lernen 
müssen oder  sein Weg  wird ein  Martyrium.  Dies  gilt  so  lang,  bis  das 
bewusste   ganzheitlich-freie   Denken   eine   bewusste   anerkannte, 
gesellschaftliche Normalität ist bzw. das ganzheitlich-freie Denken eine 
Normalität im Bewusstsein der meisten Gesellschaftsmitglieder bzw. der 
meisten meinungsbildenden Gesellschaftsmitglieder ist bzw. letztlich auf 
einer entsprechenden Aufklärung, Erziehungsarbeit- und Schulausbildung 
fußt.
Bis es soweit ist, wirst du die Demut und Geduld, die lebendige Stille, die 
Liebe  und  das   offene  Wort,   die  Musik,   die  Lebenskunst...   und  immer 
wieder dein neues Bewusstsein im Lebensmoment mit der Vielfalt deiner 
Umgebung  finden,  um  dich  von  Neid,  Angst,   Hass,   unbewusster   oder 
bewusster radikaler Bemächtigungen zu befreien, ihnen aus dem Wege zu 
gehen,   Gewalt   zu   vermeiden   oder   aufzulösen   oder   einfach   nur   um 
bewusste,   unbewusste,   unvernünftige...   aber   oft   gewaltig   und   »fest« 
stehende Grenzen geduldig im Alltag zu meiden oder zu durchwachsen 
oder zu umwachsen. Viele Grenzen werden jedoch nicht mehr deine neue 
Erlebniswelt   und   dein   neues   Bewusstsein   zerschneiden   können. 
Ideologiegrenzen   werden   dich   nicht   mehr   dauerhaft   in   deinem 
existenziellen, liebevollen, ganzheitlich-freien, menschlichen Wesenskern 

W W W. B E W U S S T WA N D E R N . O R G       2 0 3

10

20

30

40