background image

H A N D B U C H   D E S   B E W U S S T WA N D E R N S   O N L I N E

Erfahrungen mit der Vielfalt (zweite Wegstrecke durch die Vielfalt, zweites 
Buch) beginnt der dritte Ausbildungsabschnitt (siehe auch drittes Buch). 
Erst wenn du dich mit der Rückkopplung und Aussöhnung der eigenen 
folgerichtig-rationalen Gedanken und emotional-assoziativen Gedanken im 
Alltag allmählich vertraut gemacht hast und über diese Selbsterfahrungen 
deine Fähigkeit des bewussten ganzheitlich-freien Denkens erkennen und 
voll   akzeptieren   kannst,   wird   dir   dämmern  was   das   ganzheitlich-freie 
Denken wirklich für jeden einzelnen Menschen ganz individuell bedeutet 
bzw. bedeuten kann. Ein neues Vertrauen, ein neues Selbstbewusstsein und 
eine neue Zuneigung zur wahrgenommenen, gemeinsamen Alltagsvielfalt 
und  ihren  Veränderungen  entsteht  mit  konkretem Alltagsbezug  und  die 
Worthülse   »bewusste   ganzheitlich-freie   Wahrnehmungs-,   Denk-   bzw. 
Erlebniswelt des Menschen im Alltagsmoment« beginnt sich mit deinen 
persönlichen Erlebnissen und Leben zu füllen. 
Die   Basis   deiner   unbewussten   und   bewussteren   Erfahrungen   mit   der 
Vielfalt   wird   dir   genügend   Ruhe,   Sicherheit,   Standpunkt, 
Vergleichsmöglichkeit,   Vertrauen   und   Mut   geben,   um   den   neuen 
ganzheitlich-freien   Aspekt   in   die   Vielfalt   der   Erscheinungen   deiner 
Umgebung   und   deiner   Vorstellungswelt   bzw.   in   die   Vielfalt   deiner 
Persönlichkeit   einzugliedern   und  nach   und  nach   das   ganzheitlich-freie 
Denken harmonisch in dein Leben einzubinden. 
Die Ausbildung ist auch auf dem dritten Ausbildungsabschnitt mit Übung 
und in diesem Sinne mit fleißiger Arbeit an sich selbst und mit ehrlichstem 
Bemühen   im   Lebensmoment   verbunden.   Dieses   Bemühen   kann   nur 
interessant und freudvoll sein, sonst wird es wirkungslos sein und der Weg 
wird versperrt sein! Kein anderer Mensch kann für dich, deine im Alltag 
auftretenden folgerichtig-rationalen Gedanken und emotional-assoziativen 
Gedanken   rückkoppeln   und   positiv,   im   Sinne   des   ganzheitlich-freien 
Denkens aussöhnen.

Mit dem Methode-Es-Bewusstwanderzyklus (in Buch 3) bekommst du 
eine   Ruckkopplung-   und  Aussöhnungsmethode  vorgestellt.   Mit   dieser 
kannst du dir das ganzheitlich-freie Denken im Alltagsmoment Schritt für 
Schritt erschliessen. 

Du wirst dir eine Vorstellungswelt in diesem dritten Ausbildungsabschnitt 
entwickeln müssen, die offen ist für »Etwas«, dass du nur Schritt für Schritt 
mit  einer  offenen,  entwicklungsfähigen Vorstellungswelt  erleben  kannst, 
denn dieses ganzheitlich-freie Etwas liegt jenseits der eigenen folgerichtig-
rational   gedanklichen   Vorstellung   und   der   bewussten   emotional-
assoziativen Erlebniswelt! 

W W W. B E W U S S T WA N D E R N . O R G       2 0 1

10

20

30

40