background image

H A N D B U C H   D E S   B E W U S S T WA N D E R N S   O N L I N E

1. Das Stadium der Verbindung – das (Ver)Suchen und Kennenlernen ist 
gekennzeichnet durch: 
- rational-folgerichtig denkend rückkoppeln und aussöhnen
- betonter RW-Einsatz

2. Das Stadium der Verschmelzung – das Einl(i)eben und Üben
ist gekennzeichnet durch:
-   rational-folgerichtig   denkend   und   emotional-assoziativ   denkend 
rückkoppeln und aussöhnen
- betonter RW- und EW-Einsatz

3. Das Stadium der Vereinigung – das Einssein und Können  
ist gekennzeichnet durch:  
- ganzheitlich-frei denkend rückkoppeln und aussöhnen  
- bewusst gleichberechtigter RW-, EW- und MW-Einsatz  

Die   Wirkeinheiten,   die   sich   im   letzten  Ausbildungsabschnitt   freiwillig 
vereinigen   können   und   sollten,   sind   dein   Nervensystem   bzw.   deine 
Körpereinheit und dein alltägliches Umgebungssystem.
Mit   Hilfe   des   tatsächlichen,   gleichberechtigten,   ganzheitlich-freien 
Rückkoppelns und Aussöhnens deiner unmittelbaren folgerichtig-rationalen 
Gedanken  und  emotional-assoziativen  Gedanken  und  ganzheitlich-freien 
Gedanken kannst du als Mensch dieses 3. Stadium zusammen mit deinem 
alltäglichen Umgebungssystem erleben.
Das ganzheitlich-freie Rückkopplung und Aussöhnung ermöglicht dir die 
bewusste   Metawerkzeugarbeit!   In   dem  diese   MW-Arbeit   das   rational-
folgerichtige und emotional-assoziative Denken flexibel einsetzbar macht 
(befreit), kann es das Nervensystem zu einer weitgehenden Gedanken- und 
Gefühlsfreiheit in der Verbindung mit der jeweiligen Wirkeinheit führen. 
Es kommt   über die Zeit der bewussten Rückkopplung und Aussöhnung 
momentaner, folgerichtig-rationaler Gedanken und emotional-assoziativer 
Gedanken zu einer sehr lebendigen, jedoch weitestgehend harmonischen, 
friedlichen,   gleichberechtigten,   direkten,   unmittelbaren   Verbindung  von 
Nervensystem,   Körpereinheit   und   Wirkeinheit   bzw.   Umgebungssystem. 
Verbindungsänderungen  dieser   neuen  Wirkeinheit   werden   unmittelbarer 
und   sehr   bewusst   erlebt,   sofern   sie   den   Sinnen   bzw.   dem 
Körperzellmembransystem »zugänglich« sind.
Es ist überaus wichtig, dass du über deine drei Denkfähigkeiten bescheid 
weißt und dass keine Missverständnisse darüber aufkommen. Folgerichtig-
rationale Gedanken, aber auch bewusste emotional-assoziative Gedanken 

W W W. B E W U S S T WA N D E R N . O R G       1 8 7

10

20

30

40