background image

H A N D B U C H   D E S   B E W U S S T WA N D E R N S   O N L I N E

Mit   »Du«  ist   also   nicht  nur   deine Vorstellungswelt,   Seele,   Geist   oder 
Bewusstsein  oder   dein  Nervensystem  gemeint.  Nein,   jede  Zelle   deiner 
Körpereinheit   und   dein   bzw.   unser   Umgebungssystem   mit   all   seinen 
gewöhnlichen   und   besonderen   Merkmalen   und   Eigenschaften   gehört 
ebenfalls dazu.
Viele   lebenswichtige   Entscheidungen   werden   von   dir   als   Wirkeinheit 
unbewusst getroffen und ausgeführt. Dir wird dann manchmal bewusst, 
dass mal wieder etwas passiert (ist) und du kannst nur noch akzeptieren, 
was   das   Nervensystem   oder   deine   Körpereinheit   zuvor   unbewusst 
»beschlossen« hat. Beispiel: Niesen, Husten, Erschrecken, Wachsen, nach 
dem Sonnenbad braun werden, usw. – Ja es gibt auch genügend unbewusst 
gefällte  Entscheidungen  von  dir,   von  denen  dir   nicht  einmal  mehr  die 
Auswirkungen   bewusst   werden.   Bewusstsein   hängt   stark   von   der 
Rückkopplungsmöglichkeit   verschiedener,   durch   die   Körperzellen   und 
Sinnesorgane aufnehmbarer Verbindungsänderungen ab. 
Fehlt  dir  diese  Rückkopplungsmöglichkeit  für  dein  Nervensystem, dann 
wirst du kaum merken, dass sich in dir oder um dich her etwas verändert. 
Ein etwas befremdlicher Gedanke, weil ja dann einfach etwas passiert, sich 
auch   noch   dreister   Weise   deiner   (bewussten)   Kontrolle   entzieht   und 
dennoch bist du mit deiner Körpereinheit und deiner Umgebung auf Gedeih 
und   Verderb   geeint.   Das   ist   nicht   weiter   schlimm,   denn   belebte 
Wirkeinheiten bzw. Organismen gibt es schon seit mehreren Milliarden 
Jahren! Meisten waren sie ohne oder nur mit wenig (Selbst)Bewusstsein 
ausgerüstet.  Du bist also eine unbewusst/ bewusste Wirkeinheit mit einer 
mehrere Milliarden Jahre alten Überlebenstradition.
Unbewusster rückkoppelnde und aussöhnende Ein- und Vielzeller haben als 
erstes hier auf dieser Erde in mitten der anderen Wirkeinheiten gesiedelt 
und erst später ist das Nervensystem und noch später sein umfangreiches 
(Selbst)Bewusstsein in dieser unbewussteren Körpereinheit entstanden.
Im   Bewusstseinsmodus   stehen   dir   heute   die   drei   bewussten 
Funktionsebenen bzw. deine drei geistigen Werkzeuge zur Verfügung. Im 
Unbewusstseinsmodus helfen  dir  das  unbewusste  Zusammenspiel deiner 
Körperzellen,   ihre   Genetik   und   Epigenetik,   der   Hormonhaushalt,   die 
Reflexe   bzw.   einige   recht   animalische,   aber   wirksame   Triebe   bzw. 
Instinkte, um mit deiner Umgebung zusammenzuwirken.
Und du besitzt einige folgerichtig-rationale Gedankengänge und emotional-
assoziative, neuronale Wirkeinheiten, welche im Laufe deiner Kindheit und 
Jugend und bis heute über viele Alltagssituationen entstanden sind bzw. von 
deinen   Eltern,   Lehrern   und   deinen   Mitmenschen   unbewusst   oder 
halbbewusst   übernommen   wurden   und   bis   heute   als   »Denk-   und 

W W W. B E W U S S T WA N D E R N . O R G       1 7 1

10

20

30

40